Ernährungsberatung und Ernährungsmedizin

Als lizensierte Ernährungsberater und Fachberater für Ernährungsmedizin beraten und unterstützen wir Sie bei allen Fragen rund um dieses Thema und begleiten Ihren Weg zu einem aktiven Leben in einem gesunden und fitten Körper.

Viele unserer Kunden beginnen mit dem Laufsport im Zusammenhang mit der Intention Gewicht zu reduzieren. Sicherlich ist bei der gesunden Gewichtsreduktion die Bewegung ein wesentlicher Faktor. Vor allen Dingen deshalb, weil dauerhafte Gewichtsreduktion auf ein Normalgewicht immer zwingend eine Umstellung der bisherigen Lebensweise bedeutet. An vielen „Rädchen“ muss gedreht werden, z.B.

– ausreichend erholsamer Schlaf
– „vernünftige“ Ernährung (was ist das überhaupt ?)
– ausreichend Bewegung (wieviel ist denn ausreichend ?)
– häufig auch an der Psyche

Unser Körper und unser Geist ist ein komplexes Konstrukt, das nur dann optimal funktionieren und strahlen kann, wenn gute bzw. optimale Bedingungen vorliegen.

Doch nicht nur die reine Gewichtsreduktion ist ein immer präsentes Thema. Zunehmend häufiger sehen wir uns auch mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert. Bereits junge Menschen im Alter von unter 30 Jahren haben z.T. eine „Ärzte-Odyssee“ hinter sich. Unser Gesundheitssystem ist leider nicht darauf ausgelegt Menschen gesund zu machen. Im Gegenteil. Wirtschaftlich ist es schließlich viel interessanter den Mensch krank zu halten.
Den Ärzten, die zu einem großen Teil sicherlich ihren Beruf und die damit verbundene Berufung erst nehmen, ist durch das System die Hände gebunden. Vor allen Dingen dann, wenn sie von ihrem Beruf leben müssen. In den wenigen, von den Krankenkassen bezahlten Minuten pro Patient, ist eine vernünftige und umfassende Anamnese schlichtweg nicht möglich und am Ende der ärztlichen Konsultation stehen somit in der Regel immer die Verabreichung von Schmerzmitteln, Antibiotika, Kortison und richten häufig noch größeren Schaden an. Bestenfalls erfolgt die Überweisung zum „Facharzt“, der in seiner Eigenschaft als „Spezialist“ ebenfalls wieder wenige Minuten bezahlte Zeit hat „mal eben“ ein komplexes Problem zu lösen.

Hinten an steht der Patient, der Mensch, dem am Ende mit zahlreichen „husch-husch“-Maßnahmen mehr geschadet als geholfen wurde und sucht für sich nach einer Lösung.

Wie viele somatische und psychischen Probleme sich tatsächlich über den Ernährungs- und Verhaltensweg  lösen lassen ist immer wieder über alle Maßen erstaunlich. Diesen Weg gehen wir im Bereich der Ernährungsmedizin.